Es muss nicht immer ein Städtetrip sein und auch nicht immer ein Trip mit dem Flugzeug. Manchmal ist es doch viel entspannter, wenn man sich das eigene Land anschaut und gemütlich mit dem Auto von A nach B fährt. Oder eben mit der Fähre, denn nach Helgoland zu fahren, wird etwas schwierig … Da wir genug hatten vom Stress der Stadt und von der Arbeit, haben wir uns entschieden, ein Wochenende auf Helgoland zu verbringen. Wir waren beide noch nie da und die Nordsee hatte auf uns schon immer eine gewisse Anziehungskraft.

Begrüßt wurden wir von diesen wunderschönen Häuschen direkt am Hafen von Helgoland:

Die Insel ist Deutschlands einzige Hochseeinsel und etwa 70 Kilometer vom deutschen Festland entfernt. Schon von weitem sieht man die roten Buntsandstein-Felsen in den Himmel ragen. Ein bisschen hat man das Gefühl, als wäre dort die Zeit stehen geblieben: Kein Straßenlärm, keine Hochhäuser, einfach viel Natur und Ruhe. Der perfekte Ferienort für Stressgeplagte wie uns!

Helgoland Strand