Stellt euch vor, ihr sitzt in der Sonne, einen Latte Macchiato in der Hand, frische Cantuccini dazu und träumt von Italien … Für den Latte Macchiato und den Tagtraum müsst ihr allerdings selber sorgen, bei den frischen Cantuccini helfen wir.

DIY_cantuccini_220x220Zutaten:

180g ganze Mandeln
250g Mehl
175g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
25g Butter
2 Eier
1/2 Fl. Bittermandelaroma
Prise Salz

 

Alle Zutaten bis auf die Mandeln in eine Rührschüssel geben und mit einem Knethaken zu einem Knetteig verarbeiten. Alternativ könnt ihr den Teig auch mit den Händen kneten. Zum Schluss müsst ihr die Mandeln hinzufügen. Dann den Teig zu einer Kugel formen. Wenn der Teig sehr klebrig ist, müsst ihr noch ein bisschen mehr Mehl hinzunehmen. Die Teigkugel gut eine Stunde kühl stellen.

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unter-Hitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig in 6 gleich große Stücke schneiden. Aus jedem Stück eine ca. 26cm lange Rolle formen und in gleichen Abständen auf das Backblech legen. Die Rollen 15 Minuten backen und kalt werden lassen.

Die sechs Teigstangen schräg in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden, mit der Schnittfläche auf das Backblech legen und bei 200 Grad ca. 10 Minuten goldbraun backen.

Cantuccini auskühlen lassen, in die Latte Macchiato tunken und genießen!

DIY_cantuccini_verpackungSolltet ihr die Cantuccini nicht ruckzuck selbst verputzt haben, bieten sie sich als tolles Mitbringsel zum Kaffee oder als Geschenk an. Bei der Verpackung könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen.
Im Bild findet ihr zwei Verpackungs-Beispiele. Die Etiketten stellen wir euch hier zum Download zur Verfügung. Also immer fleißig schöne Gläser sammeln (Gurken, Apfelmus, Tomatensoße…), man weiß nie, was so verpackt werden muss!